Elie Mathieu Wincker, notaire, et (1703) Catherine Elisabeth Lang


Fils du notaire Elie Winckler et de sa femme Anne Marguerite Blessig, Elie Mathieu Wincker est nommé notaire par le comte palatin puis épouse 1703 Catherine Elisabeth Lang, fille du notaire Jean Henri Lang. Il meurt sans postérité d’une fièvre à l’âge de 27 ans le 4 octobre 1704. Sa veuve se remarie avec le brasseur Jean Abraham Gloss à Sankt-Goar.


Signature au bas de l’acte de mariage (1703, Saint-Pierre-le-Vieux)


Le notaire royal Elie Mathieu Wincker épouse en 1703 Catherine Elisabeth Lang, fille du notaire Jean Henri Lang après avoir passé un contrat de mariage cité à l’inventaire après décès

Mariage, Saint-Pierre-le-Vieux (luth. f° 87)
Anno 1703. Heut dato den 23. Maj sein Christlich Copulirt vndt Ehelichen Eingesegnet Worden Herr Elias Matthæus Winckler der ledige Notarius Regius publicus, Herrn Eliæ Wincklers des burgers Vndt Notarÿ Regÿ publ. Ehelicher Sohn, Vndt Jungfr. Catharina Elisabeth Herrn Johann Hennrich Langen des Ältern auch Notarÿ Publicj Regÿ v. burgers allhier Eheliche Tochter, [unterzeichnet] Elias Mathaus Winckler Nots: Reg. Publicus als Hochzeiter, Catharina Elisabetha Langin als hochzeiterin (i 89)

Elie Mathieu Wincker meurt de fièvre à l’âge de 27 ans le 4 octobre 1704 en laissant pour héritiers son père et sa mère. L’inventaire est dressé dans la maison de son père rue de la Lie. La masse propre à la veuve est de 127 livres, celle des héritiers de 17 livres. L’actif de la communauté est de 35 livres, le passif de 80 livres.

1705 (1.8.), Me Goldtbach (6 E 41, 228) n° 7
Inventarium und Beschreibung aller der Jenigen Haab und Nahrung, so Weÿland der Ehrenvest und Rechtsgelehrte Herr Elias Matthæus Winckler geweßener Notarius juratus und burger allhier Zu Strbg. nunmehr seel. nach seinem den 4. Xbris deeß hingelegten 1704.ten Jahrs aus dießer welt genommenen tödlichen hinscheiden, Zeitlichen verlaßen Welche Verlaßenschafft auf erfordern und begehren deß Wohl Ehrenvest: und Rechts wohlgelehrten herrn Eliæ Wincklers, Notarÿ jurati und berühmten Practicj wie auch der Viel Ehren und tugendreichen Fr. Annæ Margarethæ gebohrner Blässigin beed. Eheleuth v. b. allhier deß Verstorbenen seel. Eheleiblichen Vatters und Mutter auch ab intestato hinterlaßener Erben, vorgenommen, ersucht und Inventirt durch die Viel Ehren und tugendsame Fraw Catharinam Elisabetham Wincklerin gebohrner Langin, mit beÿstand deß Wohl Ehren Vest: und Rechts wohlgelehrten Herrn Johann Heinrich Langen, Sen.is Notarÿ publ. und vornehme Practicj auch burgers Zu ged. Srtbg. Ihres Eheleiblichen Vatters und ane Statt eines Curatoris erbettenen beÿstandts – Actum Straßburg den 1.ten Augusti A° 1705.
Copia der Eheberedung, vide prot. B. Fol. 21.b

In einer allhier Zu Straßburg in der trueßengaß gelegener und eingangs gemeltem Herrn Not° Wincklern Eigenthümlich zuständigen behaußung befunden worden wie folgt.
Im obern Stübel, In der Undern Stub
Rubricæ Hujus Inventarÿ. Der Wittib unverändert Vermögen. Sa. haußraths 18, Sa. Silbergeschmeids 9, Sa. Guldenen Ring 24, Sa. Ergäntzung 75, Summa summarum 127 lb
Dießem nach wird auch der Erben unverändert Nahrung beschrieben, Sa. Kleÿdung und weißen Gezeügs 16, Sa. Silbers 18 ß, Summa summarum 17 lb – Schulden 9, Nach deren Abzug 7 lb. Pro Nota. Es hat H. Nots. Wincker d. Vatter noch under handen das dem Verstorbenen Von H. Rathh. Haanen seel. verordnete Legat von 50. fl. (…) So dann hat er Seinem Sohn als er sich in Notm: creiren laßen j. schwartz Geschmeltzten Guldenen Ring mit einem weißen steinlein gegeben (…)
Endlichen wird auch das gemein Verändert vnd theilbar Gutt beschrieben, Sa. haußraths 21, Sa. Silber geschmeids 2, Sa. Schulden 11, Summa summarum 35 lb – Schulden 80 lb, die Theilbare passiva übertreffen das Theilbar gutt umb 44 lb
Summa finalis Inventarÿ 90 lb

Sépulture, Saint-Pierre-le-Vieux (luth. reg. 1698-1716 f° 75

Heut dato den 4. 10.bris dieses 1704. jahrs ist Nach Mittag zwischen 3 v. 4 Vhren Hr. Elias Matthæus Winckler gewesener burger v. Notarius Publicus nach außgestandener 10. tägiger hetziger Kranckheit seines alters 27. jahr 11 Monat weniger 3 tag gestorben vndt den folgenten dato Chrstl. Zur Erden bestättig v. nach St. Gallen begraben Word. [unterzeichnet] Elias Wincker Nots. als betrübter Vatter, Johann Heinrich Lang Sen: Nots. als Schwager (i 76)

Référence d’un testament reçu par Elie Mathieu Wincker en janvier 1704

1709, Me Goldtbach (6 E 41, 231) n° 18
(…) in Ihrem den 19.ten Januarÿ A° 1704 Vor Weÿland herrn Elia Mathæo Wincklern, notariio publico nun seel. auffgerichtetem Testamento nuncupativo


Les Maisons de Strasbourg sont présentées à l’aide de Word Press. Elles sont hébergées par Free-H.