Isaac Kœbelé, peignier, et (1749) Anne Marguerite Bernhard puis (1784) Anne Marguerite Renner – luthériens


Fils d’un manant apprêteur de tabac, le peignier Isaac Kœbelé épouse en 1749 la fille d’un peignier Anne Marguerite Bernhard et devient bourgeois quelques semaines plus tard. Il est tributaire au Miroir depuis mars 1750. Anne Marguerite Bernhard meurt en 1783 en délaissant deux fils. Le veuf se remarie en 1784 avec la fille d’un apprêteur de tabac, Anne Marguerite Renner. Isaac Koebelé meurt en 1800.

Maisons

1761, rue de l’Argile (IV 69, ultérieurement n° 18)
1784, rue de l’Argile (IV 70, ultérieurement n° 16)


Fils d’apprêteur de tabac, le peignier Isaac Kœbelé épouse en 1749 Anne Marguerite Bernhard, fille de peignier : contrat de mariage, célébration

1749 (30.4.), Me Dinckel (J. Raoul, 6 E 41, 425) n° 154
(Eheberedung) zwischen dem Ehren und Vorgeachten herrn Isaac Köbele dem Ledigen Kammacher, weÿland des Ehrengeachten Herrn Isaac Köbele geweßenen tabackbereiters und Schirms Verwanthen allhier Zu Straßburg nunmehr seeligen hinterlaßenen ehelich erzeugtem Sohn, als dem bräutigamb ane einem,
So dann der Ehren und tugendsahmen Jungfrauen Anna Margaretha Bernhardin, Weÿland des Ehren und vorachtbahren herrn Johann Jacob Bernhard des geweßenen Kammachers und burgers allhier nunmehr seeligen hinterlaßener ehelich erziehlter tochter als der Jungfrauen hochzeiterin ane dem andern theil
So beschehen in Straßburg auf Mittwoch dem 30. Aprilis Anno 1749/ [unterzeichnet] Isaag Köbele ams hoch Zeiter, Anna Margaretha Bernhartin Als hochzeiterin

Mariage, Temple-Neuf (luth. f° 274-v, n° 1041)
1749. Mittw. d. 5. Nov. seid nach ordentlicher proclamation ehelich copulirt und eingesegnet worden Isaac Köbele der ledige Kammacher weyl. Isaac Köbele des Tabackmachers ehl. Sohn und Jfr. Anna Margaretha weyl. Jacob Bernhards des Kammachers und b. allh. ehl. tochter [unterzeichnet] Isaag Köbele als hoch Zeiter, Anna Margaretha Bernhartin (i 280)

Fils de manant, Isaac Kœbelé devient bourgeois quelques semaines après son mariage

1749, Livre de bourgeoisie 1740-1754 (VII 284) p. 403
Isaac Köbele der ledige Kammacher Von hier gebürtig verheurathet an annam margaretham weÿl. Jacob Bernhardt gew. burgers ehelicher tochter umb den alten burger schilling und will dienen beÿ E E Zunfft Zum Spiegel. Jurav. den 24. decembris 1749

Il devient tributaire au Miroir en mars 1750.

1750, Protocole du Miroir (XI 277)
Dienstags d. 3.ten Martÿ 1750 (f° 7-v) Neuzünfftiger – Isaac Köbele der Kammacher ist auff producirten Cantzleÿ Pfenning thurns und Stall schein vom 24.t Decembris letzt: hien, als Kammacher, leibzünfftig gegen Erlag dreÿ pfund zehen schilling auff und angenommen worden, dt. et prom. obed.

Anne Marguerite Bernhard meurt en 1783 en délaissant deux fils, Abraham et Isaac. L’inventaire est dressé dans leur maison rue de l’Argile (IV 69 au plan Blondel). La masse propre au veuf s’élève à 7 livres, celle des héritiers s’élève à 149 livres. L’actif de la communauté et du veuf s’élève à 612 livres, le passif à 562 livres

1783 (23.10.), Me Saltzmann (Jean Daniel, 6 E 41, 605) n° 468
Inventarium über weÿl. Fr. Annæ Margarethæ Koebele geb. Bernhardin des Isaac Koebele ältern Kammachers Ehegattin verlassenschafft – nach ihrem den 20. Martÿ dieses laufenden jahrs aus dießer welt genommenen seligen abschied – auff ansuchen des Wittwers als auch der abgelebten mit derselben erzeugten zween Söhn und ohne Testament hinterlassenen erben namentlich Isaac des jüngern und Abraham der Koebele und ebenmäßig Kammachermr (…) dienstmagd Anna Margaretha Rennerin

in hienach inventirter ane dem Leimengäßlein gelegenen Sterbbehausung
(T.) Eigenthum ane einer Behausung, (C 4, N° 408, 20° 25 6 8, Einq. 19 4) Nämli. 1. beh. hoffstatt höfl: und bronn m. allen deren Gebäuden, begriffen, weithen, zugehörden und gerechtigkeiten ane dem Leimengäßlein 1.s neben Johann Friedrich Menges dem hutm. 2.s. neben H. Frantz Antoni Schweigheisser d. schreiner hinten auf H. Johann Jacob Dannenreuter d. Gastgebers und E.E. kleinen raths diesj. Beisistzer zum Fischer geschiletes Gasthaus (laut) Abschatzungzed. d. 23. 8.br. 1783 angeschagen worden um 800 R oder 400 lb – Darüber besagt ein in der C.C.St. gefertigter Kbr. vom 20. apr. 1761 von Johann Leonhard Weiß dem Maurermr erkaufft, Ferner dgl. Kbr. v. 15. julÿ 1695, 29. 9.br 1717, Ganthkbr. v. 25. feb. 1761
– Abschatzung vom 23. octobre 1783, Auf begeren herr isac Köbele des älteren Kammachers ist Eine behausung im leimengäßell gelegen einseit neben Johann Friedrich Menges dem hutmacher, anderseit neben H. schweigheuser dem schreiner Mr. hinten auf die gastbehausung zum fischer stoßend gelegen, solche behausung besetehet in 5 stuben, 5 kuchen und etlichen Kammeren darüber ist der dachstuhl mit breidzigel belegt hat auch Ein gewölbter Keller, glein höfflein und brunen (vor und um) 800 gulden [unterzeichnet] Boudhors arch., Kaltner Wkmr, Götz wkmr, thut nichts auf Löbl. Statt Pfenningthurn, Ferber
Series rubricarum hujus Inventarÿ. Des hinterbliebenen Wittwers unverändert Vermoegen, Sa. Silbers 5 lb, Werckzeug 2 lb, Ergäntzung 18 lb, Summa summarum 26 lb – Schulden 34 lb, in Vergleichung 7 lb
Der beden Soehn und erben unverändert mütterlichen Gut, Sa. hausraths 23 lb, Silbers 8 ß, Gold. rings 16 ß, Schulden 34 lb, Ergäntzung 90 lb, Summa summarum 149 lb
Errungenschaft, Sa. hausraths 48 lb, Werckzeug 99 lb, Fäßer 12 lb, Silbers 9 lb, Baarschafft 42 lb, Eigenthum ahne 1. behausung 400 lb, Summa summarum 612 lb – Schulden 562 lb, nach deren Abzug 49 lb – Stall summ 191 pfund
Abschrift der den 30. apr. 1749 vor H. Not. Dinckel aufgerichteten Eheberedung (…)

Isaac Kœbelé se remarie en 1784 avec Anne Marguerite Renner, fille d’apprêteur de tabac : contrat de mariage, célébration

1784 (21.5.), Me Saltzmann (Jean Daniel, 6 E 41, 614) n° 255
Isaac Köbele
Anna Margaretha Rennerin
Geschehen in Straßburg auf Freitag den 21. Maj in dem Jahr 1784 [unterzeichnet] Isaac Köbele der Eltere las hochzeÿter, Anna Margaretha Rennerin als hochzeiterin

Mariage, Saint-Pierre-le-Vieux (luth. f° 38-v, n° 15)
1784 (…) dienstag den 8. Junii auch bei uns copulirt word. Mstr. Isaac Köbele der ältere, verwittibter Kammacher und burger alhier, und Jgfr. Anna Margaretha weil. Johann Georg Renner des gew. Tabackbereiters und burgers alhier mit auch weil. Fr. Anna Barbara geb. Dattin ehelich erzeugte tochter [unterzeichnet] Isaac Köbele der Elter als hoch Zeÿter, Anna Margaretha Rennerin (i 41)

Les nouveaux mariés font dresser l’inventaire de leurs apports

1784 (11.11.), Me Saltzmann (Jean Daniel, 6 E 41, 606) n° 499
Inventarium über Isaac Koebele des ältern Kammachers und Fr. Annæ Margarethæ geb. Rennerin in die Ehe gebrachtes vermögen, in ihrem d. letztverfloßenen 8. Junÿ miteinander angetrettenen Ehestand, d. 21. maÿ kurz zuvor vor mir Notarius aufgerichteter Eheberedung

in hienach inventirter ane dem Leimengäßlein gelegenen behausung
Eigenthümlicher antheil an einer Beh. (M.) (C IV N° 408, 20° 25 6 8 Einq 19 4) Nämli: zwei dritten vor ohnvertheilt ane einer Beh: hoffstatt u: bronn m. allen deren gebäuden, begriffen, weithen, zugehörden und rechten am Leimengäßlein 1.s. neben Johann Frid: Menges dem hutm: 2.s. neben H. Frantz Antoni Schweigheisser d. Schreiner hinten auf H. Johann Jb. Dannereuter des Gastgebers und E. E. kleinen Raths alt: beisitzers zum Fischer gechildetes Gasthaus, um denj: Preis um welches es bei hienach eingetr: Wittums-berech. angesetzt ist benantlich 1500 R, Mithin hierort: zwo tertzen 1000 R, der übrige 1/3 ist bei solcher Wittums-berechung zu finden. Dieses hs. wurde lt. Perg: C.C.St. Kbr. v. 20. apr. 1761 von Johann Leonh: Weiß dem maurer erkauft, Ferner dgl: Kbr: v. 15. julÿ 1696 und 29. 9.br 1717 auch 1 m. E.E. kleinen Raths Ins. vers. Ganthkbr. v. 25. feb. 1761
des Manns in die Ehe gebrachtes gut, hausrath 284 R, werckzeug 93 R, waar 535 R, fäßer und weins 68 R, Silbers 93 R, baarschafft 45 R, behausung 1000 R, Summa summarum 2119 R – Schulden 970 R, des ehemanns gut 1148 R, zweiffelhaffte schulden 47 R
der Ehefrau beigebrachtes vermögen verzeichnet, silber Geschmeids 13 R, goldenen rings 3 R, activ schulden 319 R, Summa summarum 336 R – Zweiffelhaffte activ schulden 24 R
Wittum des Ehemanns nach dem 7. Punckt der den 30. apr. 1749 vor H. Not. J. Rudolph Dinckel errichteten Eheberedung

Isaac Koebelé meurt en 1800 en délaissant ses deux fils issus de sa première femme. Il est propriétaire de deux maisons contiguës rue de l’Argile. Celle au sud (IV 69) revient à Abraham et celle au nord (IV 70) à Isaac

1800 (2 ventose 8), Strasbourg 3 (22), Me Übersaal n° 628, 344 – Enregistrement de Strasbourg, acp 72 F° 28 du 2 vent. 8
Inventarium über des weÿl. bürgers Isaac Koebele ältern gewesenen Kammachers Verlassenschafft – erschienen die bürgerin Anna Margaretha geb. Renner des weÿl. brs Isaac Koebele Vaters gewesenen Kammachers, welcher den 22. nivose VIII verstorben, hinterbliebenen wittib, beiständlich b.rs Johann Heinrich Fanck, hafners und des verstorbenen in seiner ersten Ehe mit weÿl. Anna Margaretha geb. Bernhard erzeugte beede Söhne 1. b. Isaac Koebele 2. br Abraham Koebele beede Kammacher

der Söhne und Erben unverändertes Gut mobilien und effecten erloset worden 942 fr
Eigenthümlicher Anteil an einer behausung. Nämlich zween dritte theile für ohnvertheilt vor und ane einer behausung höflein hoffstatt und bronnen mit N° 14 bezeichnet samt zugehörden und Rechten gelegen alhier zu Straßburg an dem Leimengäßlein einseit neben hernachbeschriebener in die theilbare Massam gehörigen behausung N° 15 anderseit neben des weÿl. brs Schweighäuser Schreiners Erbschaft hinten auf die Gastbehausung zum Fischer stehend (angeschlagen) 2000 fr, nämlich die völlige behausung zu 3000 Francken gerechnet, die übrige tertz ist denen beeden Söhnen als mütterlich Guth eigenthümlich gehörig
darüber besagt 3 Kaufbrieff aus Contract Stub vom 15. julÿ 1695, 29. nov. 1717 und 20. apr. 1761 wie auch Gantkaufbrief vom 25. feb. 1761
summa der Erben unveränderten vätterlichen Guts 2942 fr, passivorum 300 fr, Nach deren Abzug 2642 fr
Theilbare Massa, baarschafft 600 fr
Eigenthum an einer behausung. Nämlich eine behausung hof hoffstatt und Gemeinschafft des bronnens mit N° 15 bezeichnet samt zugehörden und Rechten ane dem Leimengäßlein einseit neben die behausung N° 14 so vorher beschrieben worden anderseit neben br Neßmann tagner hinten auff die Gastbehausung zum Fischer, angeschlagen 6000 fr, diese behausung ist während des Verstorbenen letzter ehe erkauft worden, zween Kaufbrieff aus der ehemaligen Contract Stube vom 5. apr. 1770 und 12. nov. 1784
summa 6600 fr, schulden 1053 fr, Compensando 1853 fr
Inventarium illatorum, den 11. nov. 1784


Les Maisons de Strasbourg sont présentées à l’aide de Word Press. Elles sont hébergées par Free-H.